Pop-up Champagner Bar „Eden by Perrier Jouët“


Ab dem 23. Juli öffnet im Herzen von München die einzigartige Pop-up Champagner Bar „Eden by Perrier Jouët“ die Tore für alle Münchner.

Vor einer Kulisse aus exotischen Grünpflanzen und digitalen Anemonen-Motiven werden die feinperligen Champagner-Qualitäten zu urbanen Sounds ausgeschenkt. Die Champagner Bar rundet das zweiwöchige Happening zu einer Erfahrung mit allen Sinnen ab. Gäste können unter anderem Hervé Deschamps neueste Qualität Perrier-Jouët Blanc de Blancs sowie die ikonische Qualität Belle Epoque genießen.

Öffnungszeiten Champagner Bar: bis Sonntag, 29. Juli 2018, täglich von 18 bis 2 Uhr, Ort: Lenbachplatz 6, 80333 München, www.eden-munich.perrier-jouet.com

Seit seiner Gründung im Jahr 1811 gehört Perrier-Jouët zu den bedeutendsten und unverwechselbarsten Champagnerhäusern Frankreichs und ist bekannt für seine eleganten floralen Cuvées, die den einzigartigen Charakter der Chardonnay-Traube offenbaren. Inspiriert von der Liebe der Gründerfamilie zur Natur und zur Kunst, kreiert Perrier-Jouët seither außergewöhnliche Erlebnisse und wundervolle Augenblicke, die den Alltag verschönern.

1902 entwarf Émile Gallé, einer der berühmtesten Künstler dieser Bewegung, ein Design aus goldumrankten Anemonen, die eine Perrier-Jouët Flasche zierten. Seither pflegt Perrier-Jouët die Vereinigung von Kunst und Handwerk durch die Zusammenarbeit mit renommierten Künstlern wie Arsham, kloi DL, Makoto Azuma, Tord Boontje und aktuell mit Luftwerk.


Das könnte Sie auch interessieren

Bad-Taste-Party "Vorstadt-Hochzeit"

2018 feiert die Vorstadt-Hochzeit mit vielen prominenten Künstlern aus Funk und Fernsehen ihr 110-jähriges Bestehen im Festsaal des Münchner Hofbräuhaus am Platzl. Zahlreiche Prominente aus Funk und Fernsehen haben bereits zugesagt – entweder aktiv auf der Bühne oder als Teil der spektakulären Hochzeitsgesellschaft. Es gibt noch wenige RestKarten für die älteste Bad-Taste-Party der Welt.

Eine lange Tradition die sich zudem in diesem Jahr zum 10. Mal im Hofbräuhaus jährt. „Ich find das ganz toll, wenn so eine Tradition wie die Vorstadt-Hochzeit seit nunmehr 110 Jahren lebt und so viele Menschen sehr viel Zeit und Liebe ehrenamtlich in eine der ältesten Traditionsveranstaltungen Münchens investieren. Gemeinsam verbindet uns die gelebte bayerische Kultur und die Tradition die wir sorgsam weiterentwickeln und immer wieder sehr viele Menschen aufs Neue begeistert.“, so Dr. Michael Möller, Direktor des Staatlichen Hofbräuhauses.

Im Jahr 1908 hatte ein gewisser Karl Arnold eine aberwitzige Idee. Er, der „zugereiste“ Karikaturist, Mitarbeiter des Simplicissimus und Mittelpunkt einer Schwabinger Malerrunde ersann die Münchner Vorstadthochzeit. Er kreierte zusammen mit seinen Künstlerkollegen ein noch nie dagewesenes Fest, inspiriert und angestachelt durch das überaus breit gefächerte Treiben auf den zahlreichen Brettlbühnen, die die Münchner Kleinkunstszene damals beherrschten.

In diesem Jahr ehelicht die 2. Vorsitzende des Sittlichkeits- und Abstinenzvereins Untergiesing, Viktualia Oberschornsteiner (Schauspielering Johanna Bittenbinder) den Bänkelsänger Zacharias Muckenhirn (Liedermacher Roland Hefter), Spross einer eingesessenen Münchner Rotlichtdynastie. Die Brautgeschwister Urania Oberschornsteiner (1. Vorsitzende des Sittlichkeits- und Abstinenzvereins Untergiesing) und ihr Bruder Prälat Eusebius Oberschornsteiner haben angeblich 500 Kamillenteebeutel für die Hochzeitsgäste besorgt. Niemand im Saal darf sich mehr als EIN Bier kaufen, sonst drohen sie mit einem Eklat und lassen den Saal durch den befreundeten Jungfrauenverein „Weiße Lilie“ räumen. Der Vater des Bräutigams Girgl Muckenhirn ist verzweifelt, aber nicht hoffnungslos.

Alle Gäste erwartet ein stimmungsvoller und unvergesslicher Abend im Kreise der skurrilen Hochzeitsgesellschaft sowie namhaften Gästen und Mitwirkenden aus Fernsehen, Kultur, Wirtschaft und Politik. Unterhalten werden die Gäste durch Tanz und Musik vom Feinsten sowie einer jährlich neuinszenierten "Glasscherbenviertelrevue" im Saal des Münchner Hofbräuhaus am Platzl.

Tickets für die Veranstaltung und weitere Informationen unter www.vorstadthochzeit.de und https://www.okticket.de/tickets-vorstadt-hochzeit-anno-1905-muenchen-hofbraeuhaus-e22854


+++


Kulinarik-Festival im Englischen Garten


(Von links nach rechts, sitzend: Holger Stromberg, Christoph Mezger, Bernd Arold, Matthias Barthelmes, Michael Fell, Michael Hüsken, Andrea Schirmaier-Huber, Dominik Käppeler. Stehend: Anton Schmaus, Achim Hack, Maximilian Moser und Anton Pozeg)


Mit „Taste of München “ kam ein genussvolles Kulinarik-Festival nach München. Dreizehn Spitzenköche verwandelten vom 3. bis 6. August 2017 den südlichen Teil des Englischen Gartens in den Mittelpunkt von Gourmetdeutschland. „Taste of München“ war ein Fest unter freiem Sternenhimmel für jedermann.

Das Konzept von „Taste of München“ ist simpel: Im einzigartigen Ambiente des Englischen Gartens im Bereich des Hirschangers bei der Eisbachwelle kommen die Gäste in den Genuss der besten und innovativsten Köche der Stadt und Region. Unter freiem Sternenhimmel öffnet sich eine Arena aus Pagodenzelten für das Publikum, in der vier Tage lang gezeigt wird, wie München schmeckt und regionale Vielfalt in einem großstädtischen Kontext auf den Teller und ins Glas gebracht.


So erwarten den Gast pro Restaurant jeweils vier Gerichte im Degustier-Stil, die zwischen 5 und 8 Euro kosten, und können dabei zahlreiche Küchenstile und die Köche dahinter direkt kennenlernen. Folgende Köche sind bei „Taste of München“ 2017 vertreten:

Diethard Urbansky, Restaurant Dallmayr (2 Michelin Sterne), Dominik Käppeler, Showroom (1 Michelin Stern), Maximilian Moser, Aubergine (1 Michelin Stern), Anton Schmaus, Storstad (1 Michelin Stern), Michael Fell, Dichterstub’n (1 Michelin Stern), Bernd Arold, Der Gesellschaftsraum, Christoph Metzger, Tian, Michael Hüsken, Sophia’s Restaurant & Bar, Anton Pozeg, Schwarzreiter, Matthias Barthelmes, Vu Tang Kitchen, Holger Stromberg, Stromberg, Achim Hack, Restaurant HEIMAT, Franz Kuplent, Dallmayr Delis



Bombay Sapphire mit einer eigenen Bar, Veuve Clicquot mit seinem Champagner-Airstream, Circle by Cihan Anadologlu, Ketel One und Ron Zacapa mit Foodpairing schaffen den entsprechenden Rahmen für das Restaurant-Festival. Mit „Live Happilly“ präsentiert illy als exklusiver Kaffeepartner italienische Kaffeekultur an seiner Barista- Bar und zeigt in Master Classes, wie der perfekte Espresso und Cappuccino entsteht.

Für die Gäste gibt es neben den kulinarischen Stationen und Bühnen noch eine große Auswahl an lokalen Produzenten zu entdecken: allesOlive, Bäcker Gaues, Ballabeni Icecream, Broy Beer, die Bonbonmanufaktur München, Fever-Tree, FLSK, Holled‘ Auer Hopfen-Secco Manufaktur, Keksliebe (mit zusätzlichem Kinderprogramm), Leimgruber, Schumm Spirituosen, Sin-Gold, Skin Gin, The Duke, Weingut Andres, Weingut Markus Mair, Weingut Zöller-Lagas und viele mehr.


Das Festival beginnt am 3. August 2017 mit der Abendveranstaltung,  Eintrittsticket für die Mittags- oder Abendsession unter www.tasteofmuenchen.de und münchenticket.de , Tickets ab 16 €, Preis für Gerichte im Degustier-Stil zwischen 5 und 8 Euro

Weitere Artikel

Restaurantguide