Küchenparty im Restaurant "Délice La Brasserie"



Der neue Chef de Cuisine Anton Gschwendtner vom Sofitel Munich Bayerpost lud Mitte Mai in die neue Brasserie "Delice" zu einer Kochrunde. Unter luftig hohen Decken und umgeben von mondänem, urbanem Design bietet seit kurzem das engagierte Küchenteam unter seiner Leitung das Beste aus der französischen Brasserie-Cuisine.

Bei der Kochrunde schauten die Gäste dem neuen Jungkoch nicht nur über die Schulter, sondern schwangen selbst die Kochlöffel. Der Kochnachmittag begann mit einem Aperitif in der Delice La Brasserie und wurde beim Kochen und Genießen im Restaurant fortgesetzt. Dabei nutzen die Teilnehmer die Gelegenheit, sich in entspannter Runde mit dem Küchenchef auszutauschen und den ein oder anderen kulinarischen Insidertipps zu erfahren. Zum Abschluss gab es noch einen entspannten Drink in der gemütlichen Isarbar des Hotels.


Wer anspruchsvolle und modern französische Küche in lockerer und ungezwungener Atmosphäre geniessen möchte, ist hier richtig. Urbaner Chic tifft auf die Leichtigkeit einer Brasserier. Die hohen Räume, die Vinothek oder die einladende Terrasse sind ein perfektes Ambiente, um die kreative, gehobene Küche von Anton Gschwednter erleben. Neues schmecken, riechen, sehen – die raffinierte Zubereitung und filigrane Präsentation machen jedes Gericht zu einem bleibenden Erlebnis.

Die Gerichte sind leicht und wechseln täglich, wobei der Fokus der modern französischen Speisen auf den wesentlichen Aromen liegt. Komplettiert werden diese durch die exquisite Auswahl des Sommeliers, der gerne zu jedem Gang einen erlesenen Tropfen aus unserer internationalen Weinkarte empfiehlt.

Menüportionen der wechselnden Spezialitäten bieten dem Geniesser die Möglichkeit, seine ganz individuelle Menüfolge zusammenzustellen wie Perlhuhn Supreme mit gestockter Mandelmilch, schottischer Wildlachs mit Avocadocreme oder saisonale Gaumenfreuden wie diverse Variationen des Schrobenhausener Spargels. Ein Boeuf Bourguignon oder Charolais Rinderfilet runden die kulinarische Vielfalt ab.

Modern und bis ins Detail stimmig zeigt sich nun auch das Interieur. Auch das Auge isst mit. Die lukullischen Köstlichkeiten werden auf den stilvollen Tellern präsentiert, stiellose Weingläser unterstützen zudem den zeitgemäßen Weingenuss. Täglich wird von 11 bis 15 Uhr auch ein exquisites Business Lunch für 19 Euro pro Person serviert.

Ein Highlight ist die sogenannte „Point culminant“, eine offen gestaltete Show-Küche, die für eine einzigartige Atmosphäre in der Brasserie sorgt. Dort werden französische Gerichte wie Boef Bourguinon, Salade Niçoise oder Cassoulet von der Jakobsmuschel zubereitet.

Délice la Brasserie - Restaurant im Sofitel Munich Bayerpost, Reservierung unter Telefon 089 599482962, www.delice-la-brasserie.de , Geöffnet täglich von 11-23 Uhr


Das könnte Sie auch interessieren

Das Sofitel Munich Bayerpost lancierte mitte März 2014 die neuen Spa-Behandlungen „Soin Sublime“ von Beauty-Ikone Marisa Berenson im So SPA. Die Spa-Behandlungen orientieren sich an einem natürlichen und ganzheitlichen Ansatz zur Schönheit und sind angelehnt an die persönlichen Pflegerituale der So SPA Muse.

Marisa Berensons exklusiv für Sofitel entwickelte Produkte und Anwendungen werden ab sofort im So SPA des Sofitel Munich Bayerpost angeboten. Mit ihrer natürlichen Auffassung von Schönheit verkörpert Marisa Berenson, von Yves Saint Laurent als das „It-Girl“ der 70er Jahre bezeichnet, Sofitels Philosophie des Wohlbefindens und ist als Schauspielerin und Model Markenbotschafterin für die So SPAs.

Die Zusammenarbeit von Sofitel Luxury Hotels mit der US-Schauspielerin begann 2013 im Rahmen der Renovierung des So SPA im Sofitel Marrakech, das Marisa Berenson mitgestaltete. Zusätzlich entwickelte die Beauty-Ikone exklusiv eine Kosmetiklinie und Spa-Behandlungen für die Luxushotelgruppe.

Das eigens entwickelte “Fabulous Oil”, Marisas Schönheitsgeheimnis, wird aus den Blüten der Kaktusfeige gewonnen, die sich nur einmal im Jahr entfalten. Dank seiner feuchtigkeitsspendenden, schützenden und regenerierenden Wirkung, ist das Öl der Kaktusfeigenblüte ein natürliches Anti-Aging Produkt. Reich an Antioxidantien, Flavonoiden und wichtigen Spurenelementen (Selen, Zink, Kupfer, Magnesium und Kalzium) verlangsamt es die Zellalterung, fördert die Zellerneuerung und reduziert Faltentiefe sowie Tränensäcke.

Im So SPA des Sofitel Munich Bayerpost verbinden sich Schönheitsrituale aus aller Welt mit den Techniken und Feinheiten der modernen französischen Kosmetik zu einer anregenden und verjüngenden Erfahrung. Der 570 Quadratmeter große Wellnessbereich verfügt über einen schneckenförmigen Pool mit Gegenstromanlage, eine Sauna, ein Dampfbad und ein Deep-Relaxation-Room. Da Wellness Genuss bedeutet, sind die Behandlungen – ähnlich einem Menü – in kurze, erquickende Vorspeisen (30 Minuten), verwöhnende Hauptgänge (60 oder 90 Minuten) und belebende Desserts (30 oder 60 Minuten) untergliedert.

Das So SPA des Sofitel Munich Bayerpost ist täglich von 6:30 bis 22:30 Uhr geöffnet. Behandlungen können per E-Mail unter h5413-TH1@sofitel.com, telefonisch unter 089-599482981 oder online unter www.sofitel-munich.com/de/so-spa-treatments.html gebucht werden.


+++

Bis Ende Juni 2013 war die Ausstellung Limelight im Sofitel Munich Bayerpost zu sehen, die am 24. April eröffnet wurde. Im Rahmen der Photoausstellung zogen Mick Jagger, Brigitte Bardot, Yves Saint Laurent und viele mehr in die Lobby des Münchener Luxushotels ein.

Foto: Jean-Marie Perier / Polka Galerie
Limelight enthüllte einen Blick auf Glanz und Glamour dieser bekannten Gesichter hinter geschlossenen Türen und wurde in Zusammenarbeit mit der renommierten Polka Gallery Paris kreiert. Die Ausstellung tourt durch Sofitel-Häuser auf der ganzen Welt und war nun auch in München zu sehen.

Zum Auftakt dieser maginifique Exhibition kamen zahlreiche Kunstliebhaber zur Vernissage in das Sofitel Munich Bayerpost stattfindet.

Mehr Informationen im Ausstellungskatalog:



+++


Am 18 Januar 2012 wurde im Sofitel Munich Bayerpost die Fotoausstellung „Cinema“ bei einem Cocktail-Empfang eröffnet. Die Ausstellung ist bis 7. Februar im dem im wilhelminischen Stil erbauten 5-Sterne-Hotel zu sehen.

Die Sofitel Luxury Hotels waren für die großen Regisseure seit jeher ein Quell der Inspiriation und haben diese stets mit offenen Armen begrüßt. So wurde das Sofitel Old Cataract in Assuan, Ägypten, zum Beispiel als Schauplatz für den Film „Tod auf dem Nil“ nach dem gleichnamigen Roman von Agatha Christie ausgewählt. Die enge Verbindung zwischen Sofitel und der Filmkunst reicht bis zu den Anfängen der Kinematographie zurück, denn die erste öffentliche Kinovorführung der Gebrüder Lumière fand 1895 im Sofitel Scribe in Paris, Frankreich, statt!

Die Fotoausstellung "Cinema" entstand in Zusammenarbeit von Sofitel mit der bekannten Polka Galerie aus Paris. Sie vereint Werke der Fotografen Stefano de Luigi, Derek Hudson, Alain Loison und Emanuele Scorcelletti und entführt den Betrachter in die Welt der Filmstars. Vor und hinter den Kulissen der glitzernden Filmwelt haben die Fotografen ganz besondere Momente eingefangen, wie beispielsweise Woody Allen kurz vor seinem Auftritt beim Filmfestival in Cannes, Sharon Stone in Paris, John Malkovich am Set von „Dancer Upstairs“ oder Monica Bellucci auf dem Balkon ihres Hotels in Cannes.

Die Ausstellung wird seit März 2011 in verschiedenen Sofitel-Häusern Europas gezeigt. nach Stationen in Brüssel, Amsterdam und Rom werden die Bilder bis zum 7. Februar 2012 im Münchner Sofitel zu sehen sein, bevor sie sich auf den Weg nach London machen.





Das Luxushotel Sofitel Munich Bayerpost liegt im Herzen von München, nur 100 m vom Hauptbahnhof entfernt. Das denkmalgeschützte Hotelgebäude beeindruckt mit architektonischer Klasse und weltoffener Hotelkultur. In den 396 Zimmern, 20 Konferenzräumen und dem berühmten Nymphenburg Bankettsaal trifft Design auf Komfort. Französische Lebensart verschmilzt mit bayerischer Lebensfreude. Dazu gehören noch das So SPA, das dreigeschossige Restaurant SCHWARZ & WEIZ, ein Bistro mit typisch französischer Küche und marktfrischen Tagesspezialitäten und die Isarbar, wo man nach der Ausstellungsbesichtigung internationale Klassiker, edle Weine und Spirituosen in der Lounge, Bibliothek oder auf der Terrasse kosten kann.

Weitere Info unter Sofitel Munich Bayerpost, Bayerstraße 12 80335 München, www.sofitel-munich.com sowie bei www.polkagalerie.com


American actor Johnny Depp on the terrasse of the Carlton Hotel overlooking the bay of Cannes. (Photo by Derek Hudson/Getty Images)
 Weitere Bilder finden Sie hier , den Ausstellungskatalog können Sie hier ansehen



Weitere Artikel

Restaurantguide