Kochkurse zum Verschenken



Weihnachten rückt immer näher und die festliche Stimmung macht sich natürlich auch bei Eataly breit. Es glitzert und duftet an allen Ecken, zahlreiche Lichterketten illuminieren die Schrannenhalle und Geschenkboxen stapeln sich in der Mitte der Halle. 

Wer jetzt noch kein Geschenk hat, findet bei Eataly München mit Sicherheit das passende Produkt. Und wer beim festlichen Dinner so richtig auftrumpfen will, sollte unbedingt einen der neuen Kochkurse besuchen.

Ob für Naschkatzen, Trüffelliebhaber oder Pasta-Fans, ob süß, herzhaft oder scharf – bei Eataly München findet jeder Gourmet das passende Weihnachtsgeschenk für sich oder seine Liebsten. Wie wäre es zum Beispiel mit traditionellem italienischen Weihnachtsgebäck wie Panettone oder Pandoro? Diese lombardischen Spezialitäten eignen sich hervorragend als krönender Abschluss eines Weihnachts- oder Silvestermenüs.

Weihnachten und Silvester gelten die folgenden neuen Öffnungszeiten: 24. Dezember: bis 14 Uhr geöffnet, 31. Dezember: bis 18 Uhr geöffnet

Eataly Schrannenhalle, Viktualienmarkt 15, 80331 München, www.eataly.de



Rückblick 


Happy Birthday, Eataly

Am 25. und 26. November feierte Eataly München seinen ersten Geburtstag. Das wurde ausgiebig kulinarisch zelebriert mit spektakulären Showcookings, verschiedenen Verkostungsaktionen, Gewinnspielen, gratis Barista-Kursen von illy und vielem mehr. Zudem stand die Schrannenhalle im November unter dem Motto „Wine as a chance to share“, also Wein als Genuss-Begleiter und als Möglichkeit, etwas zusammen zu genießen.

Aber nicht nur Wein bietet die Möglichkeit etwas mit anderen zu teilen. Daher gab es im November in allen Restaurants und Bars verschiedene Aktionen und Gerichte, die dieses Motto aufgriffen: zum Beispiel spezielle Antipasti für zwei Personen, die sich hervorragend teilen lassen.

Für die Geburtstagsparty reisten fünf Chefköche aus unterschiedlichen Eataly Filialen weltweit an. Sie präsentierten live ihre Kochkunst auf der Piazza. Jeder Koch bereitete vor den Augen der Zuschauer ein spezielles Gericht vor:

Bei Claudio Chinali (Küchenchef von Eataly Istanbul) gab es Lammkotelette in Pistazienkruste mit Topinamburpüree, Minze und roten Essigzwiebeln, Lorenza Alcantara (Küchenchefin von Eataly Smeraldo in Mailand) bereitete scharf angebratenes Rindermedaillon mit Olivenöl vom Gardasee, Gorgonzola und Senffrüchten zu,

Marco Visciola (Küchenchef von Eataly Genua) überzeugte die Eataly-Besucher mit einem rohen Umberfisch mit knackigem Gemüse und ligurischer Minestrone, Gianluca Esposito (Küchenchef der Trattoria bei Eataly in Bologna) kochte Tortellini al burro e parmigiano reggiano und Enrico Panero (internationaler Executive Chef Eataly Worldwide) begeisterte mit einem klassischen Risotto Cacio e Pepe.

Auch gab es spezielle Geburtstagsangebote: zum Beispiel einen Voucher im Wert von 6 bzw. 25 €, der jeweils für 1 bzw. 5 Gerichte von den Chefköchen eingelöst wurde.

Ab 25. November verwandelt sich die Piazza in die neue “Ferrari Friday Aperitivo Bar 19:02”. Jeden Freitag erhalten Eataly-Kunden dort spezielle Preise für Gläser und Flaschen sowie neue Ferrari-Cocktails.

Was wäre eine italienische Geburtstagsfeier ohne Pizza? Daher reiste Pizza-Weltmeister Vincenzo Capuano an. Am 25. November schauten ihm die Besucher den ganzen Tag beim Pizzabacken über die Schulter, denn im Restaurant Rossopomodoro war Showcooking angesagt.

Wer vom Weltmeister lieber privat einige Tricks gezeigt bekommen mochte, nutzte die Chance und nahm an einem seiner Seminare „Open Pizza Master Class“ (englisch und italienisch) am 26. November teil.

Auch illy feierte mit Eataly München Geburtstag und bot Kaffee-Kurse der Università del Caffè an. Die Teilnahme war kostenlos,  folgende Kurse waren im Angebot: Vkostung der illy Monorabica-Kaffeesorten, Sensorisches Geruchs-Training Teil 1 (ein Aromen-Test für Kinder), Sensorisches Geruchs-Training Teil 2, Vorführung der Slow Preparation mit der Chemex Karaffe, dem V60 Kaffeefilter und dem Syphon-Kaffeesystem

Auf die Eataly-Besucher warteten am Geburtstagswochenende viele spannende Verlosungen: Beispielsweise gab esin der Buchhandlung Prego eine Tombola mit 100 x 1 Kochbuch zu gewinnen.


Weitere tolle Aktionen und Angebote waren auch im Bianchi-Shop : Dort gab es zum Beispiel ein Bianchi Semplice Fahrrad zu gewinnen. Also: Prost, Eataly München!





Riviera-Feeling mit Fischspezialitäten


Ab dem 5.08. erwartet die Gäste bei Eataly in der Schrannenhalle das Pop-up Restaurant Rimini Rimini mit Fischspezialitäten aus der Genussregion Emilia Romagna.

Seit letztem Jahr verzaubert Eataly Italiener und Münchner, Kochprofis und Frischefanatiker, Qualitätsverrückte und Weinenthusiasten, Gelato-Genießer und Schoko-Stilisten in der Schrannenhalle mit himmlischen Köstlichkeiten aus Italien.

Jetzt ist endlich der Sommer da, die italienischste aller Jahreszeiten! Deshalb ist es an der Zeit für Urlaub und wer in München bleibt, kann sich kulinarisch kurzerhand zum Inbegriff des italienischen Urlaubsparadieses entführen lassen, nach RiminiRimini. Denn einige der berümtesten italienischen Spezialitäten kommen aus der norditalienischen Region Emilia Romagna.



In RiminiRimini, dem einzigartigen Pop-up-Restaurant mit 70 Plätzen auf der Fläche das Adriatico bei Eataly Schrannenhalle, wird das mondän-lockere Lebensgefühl von Rimini lebendig. Dazu genießt man das lecker-leichte Essen von Küchenchef Alex Sallustio und saugt das 60s-Adria-Beach-Feeling bei sommerlichen Drinks wie der Lemon Spritz oder der Nonino Frozen genüsslich auf, nostalgische Polaroid-Erinnerungen inklusive.




Bis voraussichtlich 31. Oktober kann sich jeder in Italien-Urlaubsstimmung versetzten und einen exklusiven kulinarischen Ausflug an die adriatische Küste machen. A presto im Eataly München Schrannenhalle.




Gourmettour Emilia Romagna im Alfa Romeo Spider Sehnsucht nach Sonne und dabei das echte Italien erleben? Bei diesen 10 kulinarische Köstlichkeiten aus der Emilia - Romagna geraten Gourmets ins Schwärmen. Auf unserer Emilia Romagna Tour waren wir in einem knackigen Alfa Romeo Spider 3.2 JTS V6 unterwegs

+++

Buon Anniversario, Eataly! 


Nachdem im Januar 2007 die erste Eataly Filiale eröffnet hat – damals in Turin, feierte das Unternehmen 2016 weltweit seinen neunten Geburtstag. Dementsprechend war auch in der Münchner Schrannenhalle ein breites Programm für die Gäste des italienischen Feinkostkonzepts geplant.

Zwischen 7. und 31. Januar 16 konnten sich die Gäste von Eataly München auf ein großes Angebot freuen, das unter anderem Tastings, Kochkurse und Auftritte von Gastköchen umfasste. Außerdem gab es im Markt eine Reihe von Produkten, die während dieses Zeitraums zu Probierpreisen erhältlich waren. Im Rahmen des Mottos „Wussten Sie schon?“ wurde dem Gast mehr über die Geschichte und das Konzept von Eataly erzählt. Er erfuhr dabei mehr über Produkte, Produzenten und Philosophie hinter der Idee.

Im Fokus der Aktion stand das italienische Piemont, da es die Geburtsstätte von Eataly ist. Insgesamt 40 ausgewählte Produkte waren während dieser Phase zu vergünstigten Preisen erhältlich. Parallel dazu fanden mehrere Tastings pro Woche statt, bei denen der Gast neue Dinge probierte oder sich von der Qualität der Produkte überzeugte. Auch Süßes war hier vertreten. Jede Woche wurde eine Süßigkeit aus dem Piemont vorgestellt.

Ein weiterer Bereich, der abgedeckt sein wird, sind die Restaurants von Eataly München. So waren neben typischen, regionalen Speisen auch piemontesische Weine im Fokus. An der Piazza, der Hauptbar und Seele von Eataly, wurde zusätzlich zum Sortiment jeden Tag ein neuer Wein präsentiert und ausgeschenkt.


Das Highlight des Monats wareine vierteilige Reihe von Weinveranstaltungen, bei denen die tollsten Rebsorten des Piemonts vorgestellt wurden: Barbera, Dolcetto, Nebbiolo und Barolo. Hierzu waren jede Woche Winzer vor Ort sein, um in der Scuola, der Kochschule von Eataly, ihre Weine zu präsentieren und die Gäste in die Welt des Weins zu entführen.


+++

Italienische Genusskultur in der Schrannenhalle eröffnet

Der internationale Delikatessenhändler Eataly hat seit Donnerstag, den 26.11. in der Münchner Schrannenhalle am Viktualienmarkt seinen erlebnisreichen Foodstore geöffnet. Neu ist dabei die Möglichkeit , nicht nur italienische Produkte einzukaufen und zu genießen, sondern auch mehr über deren Herstellung zu erfahren.


Mit diesem Konzept folgt Eataly auch hier ganz der eigenen Philosophie: Besser essen, besser leben. Die ehemalige Markthalle ist der ideale Rahmen, um die Vielfalt italienischer Köstlichkeiten in allen Dimensionen zu entdecken. 10.000 qualitätsprodukte und neun Schauwerkstätten umfasst der kulinarische Kosmos.

Die Kochschule „La Scuola Valcucine“ ergänzt mit einem didaktischen Ansatz und startet gleich im ersten Monat mit einem interessanten Kursangebot. Darüber hinaus laden zwei eigene Bereiche ein, die Themenwelten Wein, Bier und Spirituosen sowie Kaffee zu entdecken.

Der Grundgedanke, stets hohe Qualität zu fairen Preisen zu bieten, verbindet dabei alle Elemente von Eataly Schrannenhalle. So sind typisch italienische Gerichte inklusive Wasser bereits zu Preisen ab 10 Euro zu erhalten.

Das eigentliche Herz von Eataly sind die mehr als 200 Mitarbeiter: angefangen bei Köchen, Pizzabäckern und Pastameistern über Kellner, Barkeeper und Eisverkäufer bis hin zu Metzgern, Bäckern oder Chocolatiers. Sie alle gewähren Einblicke in ihre Handwerkskunst und wollen dabei italienische Lebenskultur vermitteln.


Chefkoch Alex Sallustio, der auch schon Souschef bei Südtirols renommiertem Sternekoch Norbert Niederkofler war, übernimmt die Leitung der Küche und möchte den Gästen beste Qualität bieten. Unterstützt wird er hierbei von Lucio Pompili, seit 2013 Freund und Botschafter von Eataly, mit seinem eigenen Restaurant „Adriatico“ und einer mediterranen Küche.

Für einen weiteren Aspekt italienischen Lifestyles sorgt ein Bianchi-Shop mit Fahrräder, Accessoires und Bekleidung. Zudem verleiht der Bianchi-Shop dem Store-Motto „nachhaltige Mobilität“ Ausdruck, das München ohnehin sehr aktuell ist, da die Landeshauptstadt Rekordhalter mit der höchsten Anzahl von Fahrrädern pro Person in Deutschland ist.

Eataly führt bereits weltweit 27 Filialen in Italien, den USA, Brasilien, Südkorea, Japan und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Initiator und Gründer von Eataly im Jahre 2003 ist Oscar Farinetti, der die Bedeutung der Eröffnung in München auf den Punkt bringt: „Die Stadt ist dem italienischen Lebensstil sehr nahe. Daher sind wir davon überzeugt, dass die Bayern unser Konzept schätzen und lieben werden – mit all der Geschichte und Tradition, die italienische Genusskultur mit sich bringt!



Und Andrea Guerra, Präsident von Eataly, ergänzt: „Mit der Eröffnung von Eataly Schrannenhalle werden Münchens Genießer all das lieben lernen, was Eataly seit seiner Gründung vermitteln möchte: neue Aromen kennenlernen, vergessen geglaubte Geschmackserinnerungen wiederentdecken, kulinarische Handwerkskunst von leidenschaftlichen Mitarbeitern erfahren und nicht zuletzt zur Erkenntnis gelangen, dass kulturelle und soziale Annäherung immer in der Küche beginnt.



Weitere Artikel bis 2011