Glamouröse Preisverleihung in der BMW Welt


Ein Gipfeltreffen des Designs gab es am 9. März 2018 bei der iF design award night, als im Rahmen einer glamourösen Preisverleihung die iF gold awards in der BMW Welt in München verliehen wurden.

Über 2.000 Gäste aus 41 Ländern feierten die Preisträger des iF gold awards 2018 ausgiebig und bei bester Stimmung feierten. Nach der feierlichen Zeremonie und anschließendem Get-Together wurde im Doppelkegel bis in den frühen Morgen Party gemacht.


Die 75 besten Beiträge aus aller Welt wurden für besonders herausragende Gestaltungsleistungen auf der Bühne mit einem iF Gold Award gewürdigt. Insgesamt 6.402 Beiträge aus 54 Ländern wurden in den Disziplinen Product Design, Communication Design, Packaging Design, Service Design, Architecture, Interior Architecture und Professional Concept zum Wettbewerb eingereicht.


In der Kategorie Automobile ging der IF Gold Award an den Ferrari J50, Design office: Ferrari S.p.A., Maranello (MO), Ferrari Design Center, Italy, Client: Ferrari S.p.A., Maranello (MO), Italy




Alle Gewinner der Kategorie Automobile 2018 (zum Durchblättern)




Alle 75 iF gold award Preisträger 2018  (zum Durchblättern)




Gewürdigt wurden auch das Packaging Design für die Biermarke Wolfscraft sowie die Osram Automobil-Leuchtmittel, das Corporate Design für das neu eröffnete Café Europe in Tokio sowie der Corporate Sound für Schüco sowie das Messekonzept für den eigenen Stand auf der EuroShop 2017.

Der Uhrenhersteller Nomos, Hersteller mechanischer Zeitmesser, hat den iF Design Award erhalten für sein Modell Metro Neomatik 39 Silvercut. Die frei zugängliche Audi-Brand-Plattform wurde in der Kategorie Website ausgezeichnet. In der Kategorie 'Corporate Identity/ Branding' konnte das Porsche Key Visual zur Markteinführung des Panamera die Jury überzeugen.

Der Bosch-Megatrend-Report erhielt in der Kategorie 'Magazines/ Press/Publishing' das Label. Weitere acht Auszeichnungen gingen an die Reportings von Dekra, Trumpf, MAN und der Metro Group.


Alle ausgezeichneten Beiträge sind online im weltweit größten Designportal, dem iF WORLD DESIGN GUIDE (Design Excellence) zu sehen  zeitlich unbegrenzt. Nahezu 40.000 Produkte und Services, die seit 1954 mit einem iF Award prämiert wurden, werden hier dokumentiert.

http://ifworlddesignguide.com/design-excellence/


+++


Rückblick 2017



In der Kategorie Automobile  gingen die IF Gold Preise an die neue siebte Generation der BMW 5er-Reihe und den Ferrari GTC4 Lusso.




Alle Gewinner der Kategorie Automobile / Fahrräder 2017 (zum Durchblättern)





Alle 75 iF gold award Preisträger 2017 (zum Durchblättern)







+++

Rückblick 2016


In der  Kategorie Automobile  gingen die IF Gold Preise an den Audi A4 und den Ferrari FXX K sowie den MAN Lion’s Intercity und den Fendt 1000 Vario.





Weitere Preisträger, die 2016 einen IF Design Award  in der Kategorie Automobile / Fahrräder erhielten,  waren der  Nissan NP300 Navara/Frontier, den Mercedes Benz CLA Shooting Brake oder der Liebherr-Radlader XPower.

Alle Preisträger der Kategorie Automobile / Fahrräder 2016 (zum Durchblättern)







Alle Gewinner 2016 unter http://ifworlddesignguide.com/collection-2016-if-gold-award-winners


+++

Rückblick 2015


Insgesamt waren 2015 zum iF DESIGN AWARD  4.783 Beiträge von 2.102 Teilnehmern aus 53 Ländern eingereicht worden. Die internationale Expertenjury zeichnete 1.629 Einreichungen mit dem iF Label aus: 1.124 in der Disziplin Product, 102 in der Disziplin Packaging, 264 in der Disziplin Communication, 96 in der Disziplin Interior Architecture und 43 in der Disziplin Professional Concept.



Die BMW Group Tochter DesignworksUSA wurde mit Gold für die Gestaltung einer Deluxe Hotelsuite aus Eis und Schnee ausgezeichnet. Diese entstand im Auftrag der Marke MINI und für das Icehotel in Lappland.

Außerdem wurde die BMW Group mit zwölf weiteren iF design awards geehrt. In der Kategorie „Product – Automobil“ überzeugten BMW 2er Active Tourer, BMW 4er Gran Coupé, BMW M4 Coupé, BMW X6, BMW i8 sowie der neue MINI die Jury, in der Kategorie „Product – Bikes“ die BMW R 1200 RS, die BMW S 1000 R und der BMW C evolution.

Drei weitere iF design awards gab es in der Kategorie „Interior Architecture – Installations“ für den „Double Space for BMW“ und die Tensegrity Installation aus Karbon des BMW Museums sowie in der Kategorie „Professional Concept – Mobility“ für den BMW Vision Gran Turismo.


Insgesamt 75 iF gold awards wurden für außergewöhnlich gute Gestaltungsqualität vergeben.


Liste der 75 iF gold awards





Auffällig ist, dass in allen Design-Disziplinen die Versuchung groß ist, sich immer wieder an den Design-Benchmarks der jeweiligen Branchen zu orientieren und damit leider nichts Neues zu wagen. Allgemein ist man bemüht, die Entwicklungen zu entschleunigen.

So wird sich wieder auf das wirklich Wichtige im Design konzentriert – zum Beispiel verständliche und intuitiv bedienbare Produkte und Interfaces zu schaffen, eine Produkt-DNA zu entwickeln und diese auch im CD der Unternehmen fest zu schreiben, durch die eine Differenzierung zum Wettbewerb möglich wird.

Die iF online exhibition bietet aktuell einen Überblick über 62 Jahre Designgeschichte unter www.ifdesign.de

Weitere Artikel

Restaurantguide